Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Aktuelles

Busfahrten zum Deutschen Wandertag 2019

Deutscher Wandertag 2019  /  Wandertags-Plakette
Deutscher Wandertag 2019 / Wandertags-Plakette

Bustransfer der SGV Region Mittleres Sauerland zum 119. Deutschen Wandertag
in Schmallenberg & Winterberg am Samstag, 6. Juli und Sonntag, 7. Juli.

Nach der Bekanntgabe der geplanten Busfahrten der Region zum Deutschen Wandertag, stellte sich ein vermehrtes Interesse für den Samstag und Sonntag heraus. Das Angebot wurde entsprechend angepasst, so fahren jetzt am Sonntag, 7. Juli sogar 2 Busse nach Schmallenberg.
Hier jetzt der Busfahrplan mit den genauen Einstiegs-Orten und -Zeiten.

Die Fahrtkosten (hin und zurück) betragen inkl. der Wanderplakette pro Tag und Person
für SGV-Mitgliedern 5,00 € und für Nicht-Mitglieder 10,00 €.

Am Samstag beginnt um 18 Uhr auf dem Schützenplatz Schmallenberg die WDR4 Open Air Party. Moderator Stefan Verhasselt startet eine Zeitreise in die 80er und bringt die Lieblingshits aus dem Radio auf die Bühne. Als Comedy-Akt mit dabei ist "Achnes Kasulke", bekannt als "die Putzfrau mit dem losen Mundwerk". - Der Eintritt ist frei. Geplantes Ende gegen 22 Uhr.

Der Sonntag startet um 9 Uhr mit einem ökumenischem Freiluft-Gottesdienst. Um 14 Uhr startet der große Festumzug mit rund 6.000 Teilnehmern aus den Wanderverbänden und -vereinen aus der ganzen Republik, begleitet von einigen Musikgruppen. Der Einzelhandel hält von 10 bis 15 Uhr seine Türen geöffnet, die Tourismusbörse in der Weststraße findet von 10 bis 18 Uhr statt.

Den Gästen werden noch viele weitere Aktionen angeboten. Infos hierzu u.a. unter.:
www.deutscher-wandertag-2019.de oder www.schmallenberger-sauerland.de


„Der Berg ruft” nach Oberhausen

Ausstellung „Der Berg ruft” im Gasometer Oberhausen.jpg

Bei einer von der SGV Region Mittleres Sauerland organisierten Tour besuchten am 1. Juni insgesamt 140 Teilnehmern die Ausstellung „Der Berg ruft“ im Gasometer Oberhausen. Drei Busse hatten die Mitfahrer eingesammelt und fuhren dann zusammen um 10 Uhr ab dem Neheimer Busbahnhof zur  höchsten Ausstellungshalle Europas.  
Tolle Großformatige Fotos aus allen Teilen unserer Erde, Projektionen und Anschauungsstücke ließen die Besucher                                             (Foto: © www.oberhausen-tourismus.de)
teilhaben an der Faszination „Berg“. Kurzgehaltene Informationstafeln gaben Auskunft zu der thematisch wohl sortierten Bilderlandschaft in der beeindruckenden Kulisse des ehemaligen Industriebauwerks. In der oberen Halle wartete das Highlight: eine von der Decke abgehängte 3-D-Nachbildung des Matterhorns. Gemütlich konnte man von der Tribüne aus die Projektionen mit dem Wechsel der Tages- und Jahreszeiten sowie die verschiedenen Kletterouten zum Gipfel betrachten
Natürlich durfte die Fahrt im gläsernen Aufzug zur Dachkuppel nicht fehlen. Bei superschönem  Wetter bot sich von den Aussichtsplätzen eine grandiose Fernsicht auf das Ruhrgebiet . Im Anschluss bestand noch die Möglichkeit das Centro mit seinem vielfältigen Angebot zu besuchen. Gegen 17 Uhr setzten sich die Busse wieder Richtung Sauerland in Bewegung.
Die Ausstellung wurde bis zum 27. Oktober 2019 verlängert – siehe auch www.gasometer.de.

Grandiose Bilderlandschaft.jpg

Faszinierende Berglandschaften.jpg


Regionsvorstand neu formiert

Zur Regionalversammlung der SGV-Region Mittleres Sauerland begrüßte Vorsitzender Helmutheinz Welke (Abt. Neheim) die Deligierten aus 13 Abteilungen und den eingeladenen Hauptgeschäftsführer Christian Schmidt, der im Laufe der Versammlung Aktuelles aus der Geschäftsstelle berichtete.

Emblem der SGV-Region Mittleres Sauerland.jpgNach dem Verlesen der obligatorischen Protokolle und Berichte folgte, auf Vorschlag der beiden Kassenprüfer, einstimmig die Entlastung des Vorstands. Der wichtigste Tagesordnungspunkt an diesem Abend waren die Vorstandswahlen. Der 1. Vorsitzende Helmutheinz Welke stellte sich für eine weitere Amtsperiode von 4 Jahren zur Verfügung, genauso wie Schriftführerin Dagmar Klasmeier (Abt. Hüsten), allerdings nur für 2 weitere Jahre. Nachdem der Posten des Schatzmeisters die letzten 4 Jahre kommisarisch von Georg Meisterjahn (Abt. Endorf) geführt wurde, konnte jetzt Gerhard Geuecke (Abt. Endorf) für das Amt gewonnen werden. Für den Posten des Wanderwartes stellte sich Bernd Kremer (Abt. Niedereimer) zur Wahl und Erhard Reuther (Abt. Bruchhausen) für eine weitere Amtszeit als Wegewart. Als Medienwart wird in den nächsten 4 Jahren Klaus Schäfer (Abt. Stockum) fungieren. Bei allen Posten wurden die Vorgeschlagenen jeweils einstimmig gewählt.

Nach dem Rotationsprinzip stellt die Abteilung Arnsberg den nächsten Kassenprüfer, der dann zusammen mit einem Mitglied aus Amecke die nächste Prüfung vornehmen wird.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen bisherigen Amtsinhabern für die geleistete Arbeit und freute sich auf die Zusammenarbeit mit den neu- bzw. wiedergewählten Vorstandsmitgliedern.