Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Archiv 2020

Dhaulagiri & Annapurna - Trekking-Umrundung auf eigene Faust - Foto © Simon Mautes
Dhaulagiri & Annapurna - Trekking-Umrundung auf eigene Faust - Foto © Simon Mautes

Im SGV-Jugendhof (Hasenwinkel 4, Arnsberg) findet am Mittwoch, 19. Februar um 20 Uhr im Rahmen des DAV Monatstreffs eine besondere Präsentation statt. „Dhaulagiri & Annapurna - Trekking-Umrundung auf eigene Faust“ – eine Foto- und Videopräsentation von Simon Mautes.
Der Dhaulagiri und die Annapurna sind nur zwei der insgesamt acht Achttausender Nepals. Während ausschließlich Profibergsteiger eine Gipfelbesteigung wagen, ist die Umrundung dieser Giganten auch für ambitionierte Wanderer machbar. Paula Hieronymus und Simon Mautes (sieh Foto im Anhang) haben diese spektakuläre Trekking-Umrundung im Herbst 2018 ohne die Hilfe von Bergführern oder Trägern in insgesamt
18 Tagen absolviert. Simon Mautes berichtet von den intensiven Erlebnissen auf dieser Tour.

Der Monatstreff wird von der DAV Sektion Hochsauerland in Zusammenarbeit mit der
SGV Wanderakademie veranstaltet.
Wie immer ist die Veranstaltung kostenlos.


15.01.2020 - DAV Monatstreff im SGV-Jugendhof

Matterhorn
Matterhorn

Im SGV-Jugendhof (Hasenwinkel 4, Arnsberg) findet am Mittwoch, 15. Januar um 20 Uhr der erste DAV Monatstreff im neuen Jahr statt. Hermann Schmidt aus Olsberg zeigt eine Foto-Präsentation mit dem Titel "Viertausender-Highlights der Schweizer Alpen – Mehr Berg geht nicht!"
Der Monatstreff wird von der DAV Sektion Hochsauerland in Zusammenarbeit mit der SGV Wanderakademie veranstaltet. Wie immer ist die Veranstaltung kostenlos. 

4000 – eine Höhenzahl, die auf Bergsteiger elektrisierend und magisch wirkt. Ebenso wirksam sind die Namen der bekanntesten dieser Berge. Den Auftakt bildet der Reigen der Berner Alpen. Mönch, Jungfrau, Finsteraarhorn und Aletschhorn gruppieren sich um die Eisflächen von Konkordiaplatz und Aletschgletscher. Mit der „Himmelsleiter" des Biancogrates besitzt der Piz Bernina im Kanton Graubünden einen der schönsten Gratanstiege im gesamten Alpenraum. Am Nadelgrat bei Saas Fee können gleich mehrere Viertausender „abgearbeitet" werden. Allerdings sorgt hier ein Notbiwak am Dürrenhorn für unerwartete Spannung. Beliebtester Kletterberg der Walliser Berge ist das Zinalrothorn und mit der Dufourspitze wird der höchste Gipfel der Schweiz bestiegen, mit einem langen Gletscherzustieg und den Schwierigkeiten erst im Gipfelbereich, dazu ein gigantischer Ausblick. Der Raum Zermatt wird dominiert vom Matterhorn. Kein anderer Alpenberg ist in der Welt so bekannt, kein anderer Viertausender wird so oft bestiegen, an keinem Berg der Welt gab es mehr Unfalltote. Am Matterhorn begeistern die vier Grate in ihrer edlen Formschönheit. Beim Aufstieg über die Hörnligrat-Route wird der Weg der Erstbesteiger nachvollzogen, deren Tragödie ebenfalls Erwähnung findet. Mit den mächtigen Eismassen des Liskamms und den Landschaftserlebnissen auf der Tour zum Rimpfischhorn schließt sich der Kreis der Viertausenderreise.

Die stimmungsvolle und aufwändig gestaltete Live-Präsentation (Dauer ca. 1 Std. 35 Min.) nimmt die Zuschauer unmittelbar mit auf etwa ein gutes Dutzend der Schweizer Viertausender.