Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Aktuelles

16. Oktober 2019 - DAV Monatstreff im SGV Jugendhof

Camino del Norte
Camino del Norte

Viele "Jakobswege" führen nach Santiago de Compostela. Eine der unbekannteren Strecken, der Küstenweg "Camino del Norte", steht am 16. Oktober im Focus einer Foto- und Videopräsentation von Jürgen Müller aus Warstein im SGV-Jugendhof in Arnsberg. Die Urvariante des Jakobsweges ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön! Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.

Spätestens seit Hape Kerkelings Bestseller "Ich bin dann mal weg" kennen auch in Deutschland viele Menschen den Jakobsweg. Was aber nur Wenige wissen: Es gibt nicht nur einen Jakobsweg, sondern ganz viele Caminos. Während zwei Drittel aller Pilger den bekanntesten aller Jakobswege, den "Camino Francés" gehen, führt derdeutlich weniger frequentierte Küstenweg von Irun im Baskenland, seinem Namen entsprechend, an der Nordküste Spaniens entlang zum berühmten WallfahrtsortSantiago de Compostela. Tolle Ausblicke auf den Atlantik, kleine Fischerdörfer undschöne Strandabschnitte wechseln sich hier mit bergigen Wegen durch Wälderund Wiesen ab. Der bisweilen anstrengende, aber landschaftlich wunderschöne Wegführt aber auch durch spannende Städte wie San Sebastian und Bilbao. Ab Oviedo geht es dann weiter auf dem "Camino Primitivo", der als der anspruchsvollste aller Jakobswege gilt. Viele Höhenmeter und ein ständiges Auf und Ab begleiten den Pilger auf seinem Weg nach Santiago de Compostela.

Alle Interessierten, besonders auch Nichtmitglieder, sind zu dieser Veranstaltung der Sektion Hochsauerland des Deutschen Alpenvereins in Zusammenarbeit mit der SGV Wanderakademie herzlich eingeladen. Der Vortrag von Jürgen Müller aus Warstein am 16. Oktober 2019 beginnt um 20:00 Uhr im SGV-Jugendhof in Arnsberg, Hasenwinkel 4.
Der Eintritt ist frei.

Foto: © DAV-Sektion Hochsauerland, Jürgen Müller


Gedenkfeier für die verstorbenen Mitglieder

Die SGV-Abteilung Dahle und der SGV-Gesamtverein laden herzlich ein zum Kohlbergtreffen
am 13. Oktober 2019 um 11:30 Uhr am Ehrenmal auf dem Kohlberg.
SGV-Präsident Thomas Gemke und MdL Thorsten Schick werden die Grußworte halten. 
Umrahmt wird das Totengedenken vom Posaunenchor Dahle.

Der traditionelle Wandertreff kann im Anschluss an die Gedenkveranstaltung in der Gaststätte Droste (Hasenkampstr. 1, 58762 Altena-Dahle) stattfinden. Gruppen melden sich dort bis eine Woche vorher an: Telefon 02352 / 71364           Mail: gaststaette-droste@t-online.de

Bitte bei der Planung berücksichtigen:
Der Fußweg vom Ehrenmal zur Gaststätte durch den Wald beträgt ca. 35 Minuten.


Spendenaufruf für das SGV-Ehrenmal am Kohlberg

SGV Ehrenmal am Kohlberg
SGV Ehrenmal am Kohlberg

Das Ehrenmal am Kohlberg erinnert an die verstorbenen SGV-Mitglieder und wird jährlich am zweiten Sonntag im Oktober von zahlreichen Wanderern und Gästen im Rahmen einer zentralen Gedenkveranstaltung besucht. 
Das Ehrenmal ist in die Jahre gekommen und muss dringend saniert werden. Neben Fördermitteln des Landes wird der SGV eine Summe von 15.000 Euro durch Spenden aufbringen. Dem Aufruf sind bereits einige SGV-Abteilungen und Bezirke gefolgt, so auch der Bezirk Mittleres-Sauerland.

Jedoch sind noch weitere Spenden nötig, um ein Stück SGV-Geschichte zu bewahren.
Jeder Betrag, ob groß oder klein, hilft mit das gesetzte Ziel von 15.000 € zu erreichen.
Wohlgemeinte Spenden bitte an:

Sauerländischer Gebirgsverein e.V.
IBAN: DE95 4665 0005 0007 0773 73
Bitte auf dem Überweisungsträger vermerken: 
"Zweckgebundene Spende zur Sanierung des Ehrenmals Kohlberg"

Ihr Kontakt für Rückfragen: Stefanie Pennenkamp, Telefon (02931) 5248-13


Arnsberg richtet das 70. SGV-Gebirgsfest aus

Logo 70. SGV-Gebirgsfest
Logo 70. SGV-Gebirgsfest

Vom 20. – 21. Juni 2020 laden der SGV und die Stadt Arnsberg zum großen Wandertag mit Wander- und Familienfest ein. Das Gebirgsfest ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen des Sauerländischen Gebirgsvereins. Seit 1951 treffen sich im Zwei-Jahres-Rhythmus zahlreiche SGV-Mitglieder aus dem gesamten Vereinsgebiet. „Das Thema Wandern und daran unmittelbar geknüpft der SGV haben eine hohe Bedeutung für die Stadt Arnsberg. Wir freuen uns deshalb, das Gebirgsfest 2020 als Partner mitauszurichten“, erklärte Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.

Der grobe Rahmen des Wander-Ereignisses im kommenden Jahr steht bereits und verspricht ein abwechslungsreiches Wander- und Kulturprogramm.

Offiziell eröffnet wird das 70. Gebirgsfest am Samstag, den 20. Juni 2020, mit dem traditionellen Fassanstich im SGV-Jugendhof in Arnsberg. An diesem Tag sind Interessierte vor allem dazu eingeladen, an den Wanderungen im Raum Arnsberg teilzunehmen. Die beteiligten SGV-Abteilungen erarbeiten rund 15 Wanderungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten und Schwierigkeitsstufen, sodass ein breites Angebot für alle Altersklassen entsteht. Ein unterhaltsames und kurzweiliges Musik- und Kulturprogramm am Abend bietet Gelegenheit, den Tag im SGV-Jugendhof in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Sonntag, der 21. Juni 2020, steht ganz im Zeichen der (Wander-)Familie. Auf dem Neheimer Markt beginnt um 11 Uhr das Wander- und Familienfest. Eine Bühne mit Live-Musik und buntem Kulturprogramm, zahlreiche Aussteller aus den Bereichen Touristik, Outdoor und Freizeit sowie Catering-Stände mit vielfältigen Köstlichkeiten stellen nur einige der Punkte dar, die große und kleine Besucher geboten bekommen. SGV-Präsident Thomas Gemke freut sich vor allem auf den Festzug: „Sonntags erfolgt immer der Festumzug mit den SGV-Ortsgruppen – diesmal durch das Zentrum des Arnsberger Stadtteils Neheim. Das ist der Höhepunkt unseres Wander- und Familienfestes.“

Weiter Infos unter >>> www.gebirgsfest.de <<<