Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Die Geschichte der Region

Die Geschichte der SGV-Region Mittleres Sauerland

Bereits wenige Jahre nach Gründung des Sauerländischen Gebirgsvereins im Jahre 1891 durch Forstrat Ehmsen kam es auf Initiative des seinerzeitigen Zentralvorstandes zur Bildung einzelner Bezirke in dem noch jungen SGV. Im Verlauf der mehr als 125-jährigen SGV-Geschichte wurden rund 30 Bezirke gegründet. Im Jahre 1908 war es der Bezirk Mittelruhr.

Nach der Satzungsänderung des Sauerländischen Gebirgsvereins im Jahre 2005 wurden die Bezirke zur Verschlankung der Vereinsstrukturen zu 9 Regionen zusammengefasst und der SGV-Bezirk Mittelruhr in SGV-Region Mittleres Sauerland umbenannt. Seit 2013 sind wir e. V. und unter der Nummer VR 1467 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Arnsberg eingetragen.

Heute (Stand: 2017) gehören 19 Abteilungen mit etwa 4400 Mitgliedern zu unserer Region; es ist somit die an Mitgliedern stärkste im SGV. Allein in der Stadt Arnsberg, in der der Sauerländische Gebirgsverein gegründet worden ist, sind 10 Abteilungen mit rund 2600 Mitgliedern beheimatet. Darüber hinaus gehören die Abteilungen der Stadt Sundern und der Gemeinde Wickede (Ruhr) zur Region Mittleres Sauerland.

Seit 2015, also ganz neu dabei, ist die Abteilung Freienohl (Stadt Meschede), die auf eigenen Wunsch vom Bezirk Oberruhr zu unserer Region gewechselt ist. Im Jahre 2016 ausgeschieden sind die Abteilungen Eslohe und Reiste, die sich dem benachbarten Bezirk Oberruhr angeschlossen haben.